We' re never gonna survive unless we're a little crazyInsa In Ireland

  Startseite
    Tagesgeschehen
    Fotos
    Wasted web-space
  Über...
  Archiv
  Fotos (Robbie Konzerte)
  Fotos (London 2006)
  Fotos (Dublin 2005)
  Fotos (Bodensee)
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    katie0607
    - mehr Freunde





http://myblog.de/sheepindungarees

Gratis bloggen bei
myblog.de





Fotos

ROBBIE!!

Okay, her ein mehr oder weinger ausführlicher Bericht vom Robbie Williams Konzert in Hamburg, denn das muss festgehalten werden!! :

Letzten Samstag sind Kim und ich um 05:50 Uhr in den Bus gestiegen und haben uns zum Oldenburger Bahnhof begeben um nach Hamburg zu fahren. Dort um 09:00 Uhr angekommen, wurde unsere Gruppe, die auf der Suche nach der Trabrennbahn war, immer größer. Ab 10:00 Uhr saßen wir dort dann 5 Stunden vor dem Eingang unter der prallen Sonne Hamburgs und haben gewartet. Unser frühes Kommen und verdammt viel Glück führten dann dazu, dass wir jeder eins der begehrten „1.Welle“-Armbänder ergattern konnten und so vor die erste Absperrung und direkt vor die Bühne durften, was nur wenigen hundert Leuten erlaubt ist. Das heißt, die 80 000 Besucher der Konzert waren hinter uns!

Bevor die Bänder verteilt wurden, musste sich alle Fans hinsetzten. „Jeder der aufsteht hat schon verloren! Und es wird nicht geschrieen und auch nicht gebettelt!“ wurde vorher durch ein Megaphon durchgegeben. Und dann ging das Zittern los... Bei jedem *ratsch* gab es weniger Bänder und der Verteilertyp entfernte sich irgendwie immer mehr nach hinten... Allerdings hatte die Frau unter den Security-Menschen wohl gesehen, dass wir schon ewig dort saßen und gestikulierte ihr Männer in unsere Richtung. Ich bekam ein Band, aber Kim hatte noch keins und der Typ war dabei wieder zu gehen. Nachdem ich blöderweise sagte: „Bitte, sie muss auch eins haben!“ und gegen die „Bettel-Regel“ verstoß, ging der Kerl wieder. Aber die Security-Frau guckte her und ich teilte ihr mit Händen und Füßen mit, dass ich ein Band hatte, meine Freundin aber nicht. Sie nickte, kam und gab Kim auch eins.
Dann kam das Gefühl: „Geil! Wir kommen direkt vor die Bühne!“ *kreisch*

Bei unserem Eingang waren Kim und ich dann Nr.4 und 5, die reinkamen und ab ging’s zur Bühne. Wir konnten beide unsere Fotokamera mit nehmen, da es nur kleine waren. Ich hatte meine zwar reingeschmuggelt, aber Kim ihre fiel runter und es war okay sie mitzunehmen.

Später mussten wir dann noch 3 Stunden vor der Bühne warten, wo wir uns die Zeit mit Kniffeln vertrieben. Unsere „Nachbarn“ haben auch noch mitgespielt und es sah sicher lustig aus, wie da so’n paar Leute direkt vor der Bühne saßen und ein Würfelspiel gespielt haben... Janina (eine unserer Nachbarn) hat bei ihrem ersten Kniffel vor Freude so rumgeschrieen, dass vermutlich einige Konzertbesucher meinten, Robbie sei schon auf der Bühne! Dabei hatte nur jemand nen Kniffel...

Die Vorbands (Orson und Basement Jaxx) waren auch echt gut. (Orson kannte ich ja schon! ) und dann kam Robbie!!

Und hier lass ich jetzt mal ein paar Bilder sprechen:


Los geht’s mit Raketen!


... und hier ist er!!







Er kam super oft bei uns vorbei und ich kann sagen, nicht nur ich hab Robbie Williams gesehen, er hat auch mich gesehen! Ich glaub ich war noch nie so froh groß zu sein, als bei diesem Konzert! Als großes, blondes Mädel vor der Bühne sticht man ja raus und so hat er öfter mal in meine Kamera gesungen (die ich dafür hasse, dass sie so lange braucht um auszulösen!) und an einer Textstelle auf mich gezeigt: „Every move you make is poetry“ (Er läuft den Steg lang) „They all fake what you do naturally“ (Er bleibt vor uns stehen) „If not for you...“ (Er zeigt auf mich!!) „... I wouldn’t come at all!“ Okay bei dem “come” hat er dann noch obszöne Handbewegungen vor seinem Schoß gemacht (aber ein Robbie Williams darf sowas ja!), weswegen ich mir die Hand vor den Kopf schlug. Er grinste mich dann noch frech an und ging weiter.











Am Anfang hatte er auch noch einen Schal an, der die gleiche grüne Farbe hatte wie meiner! Er hat dann an seinem gezupft und mir zugezwinkert! In dem Moment setzt so ein Herz dann auch mal nen Schlag aus!





Robbie bei „Angels“ mit der Deutschlandflagge, die Fans auf die Bühne geschmissen hatten.

Also ich kann sagen, ich hab viel gekriegt für mein Geld und eigentlich bräuchte ich nie wieder auf ein Robbie Williams Konzert gehen, denn besser kann es eigentlich nicht werden, aber so wie ich mich kenne, werde ich es trotzdem tun!


Nach dem Konzert waren wir so was von fertig! Ich hab von 17:30 – 22:30 nur gestanden und mir taten die Beine und der Rücken verdammt weh und außerdem durfte man ja nicht so viel trinken, denn wer ist schon so blöd seinen Platz direkt vor der Bühne zu verlassen um aufs Klo zu gehen!?

Kim und ich sind dann aber noch über ne Stunde durch Hamburg gelaufen um zum Bahnhof zu kommen. Man hätte theoretisch auch S-Bahn fahren können, aber wir sind einfach mal dem Strom der Massen gefolgt und der ging zum Hauptbahnhof.

Um 01.30 Uhr waren wir dann in Bremen und wann kam unser nächster Zug? Um 05:45 Uhr! Juhu! Also haben wir auf unbequemen Eisenstühlen am Bremer Bahnhof gesessen und versucht zu schlafen (in meinem Fall) oder versucht wach zu bleiben (in Kims Fall).
Um 06:30 Uhr hat Kims Mom uns dann am Bahnhof in Oldenburg abgeholt und sich über unseren Anblick totgelacht.
Kim und ich haben dann von 07:00 – 17:00 gepennt. Ich hab mich noch nie so sehr über ein Bett gefreut!!

Aber es war ein super Tag!!
22.7.06 15:30


London




England aus der Luft


Der Blick aus unserem Zimmerfenster




Wir fünf an der U-Bahn-Station


Jazz wartet auf die U-Bahn

Und nun ein wenig sight-seeing:

Big Ben


England hat einen Monarchen..


London Eye




Picadilly Circus


Die Tower Bridge...


... und wir davor.


bei Nacht und aufgeklappt.


Ich auf dem Geländer der Tower Bridge sitzend, von Carina aus einer lustigen Perspektive fotografiert.


Shakespeare's Globe


Der Buckingham Palace (the Queen was there...)




und die berühmten Pelzköppe


Paraden über Paraden.. alles für die Queen? Oder doch für die Touris?


King's Cross:
Moni und Carina auf dem Weg zum Hogwards-Express


lustige Figuren






Moni, Carina und ich umarmen eine gigantische Bohne... oder ein Zäpfchen?


Eine Schwulenparade... Die rosa Union Jack ist doch toll!


Der See im Hyde Park


vor einem Brunnen im Hyde Park


Eichhörnchen im Hyde Park


Unser Picknick im Park am Leiceister Sqaure...


.. oder auf Jazz' Koffer.


Mit Ophelie (Zimmermitbewohnerin) im Irish Pub

Und jetzt die Speaker's Corner im Hyde Park, wo sich Sonntags einfach jeder auf ne Kiste oder ne Leiter stellen darf, um der Menge mehr oder weniger weltbewegende interessante Dinge mitzuteilen.

Jesus?


Der Hummer ist toll!


Der war der Beste, der stand da nur und rief: "Don't believe your father, don't believe your mother...."


Jazz und ich in zwielichtigen Vierteln


Moni völlig k.o.


Der Camden Market in Camden Town (bestes Stadtviertel)


Moni wird von herabhängenden Beinen erschlagen...


Niedliche Häuser in Camden Town




Ein Bücherladen in Camden Town








Das schönste Bild von Jazz.


Unser "Stecherblick"


Mich laust der Affe...


Jazz unter Carinas Rock *hust*

Und zum Abschluss:

Jazz und ihr Handsocken-Theater am Flughafen Stansted.
9.7.06 17:50


Abistreich

So, das war der Abistreich und der zweite folgt... ähem.. ja.. irgendwann vielleicht.
Jetzt bin ich erstmal verdammt müde, denn ich hab letzte Nacht so ungefähr 2 Stunden gepennt und die auf nem Tisch im Physikraum in der Schule. Zusammen mit Eva, Nadine, Dominik und Chris. "Ein Königreich für ein Bett", sag ich da nur...

Aber fangen wir mal mit dem Anfang an:
Am Abend haben wir uns nämlich alle zum Grillen auf dem Schulhof getroffen.


Carina und ihr Wein


Anna-Lena


Louisa in der Schule, die uns netterweise aufgeschlossen wurde...

Lisa und ich haben später sogar festgestellt, dass die Soprthalle offen ist und waren begeistert von der Idee auf den Weichbödenmatten zu pennen... Aber nein, die Eroberung der Sporthalle konnten wir nicht lange halten, obwohl Lisa von sich selbst erstaunt meinte: "Wow, ich bin freiwillig in der Sporthalle!" Das ist ja sonst auch eher selten vorgekommen...


und hier ist sie: Lisa


und Chris


Nadine


Moni

Und jetzt kommen wir zu unserem genialen Schlafplatz: Der Physikraum! *woohoo*

Chris und Dominik







Angriff auf die Chips!!




Dominik, bei dem wir Angst hatten, dass er ausm Fenster fällt (2.Stock)


Nadine in ihrem "Bett".


Nadine und Dominik


Ich und Chris

(Eva ist nicht in der Verfassung gewesen, dass es nett gewesen wäre Fotos von ihr zu machen... PS: Der Mülleimer ist nun voll.)

Vor dem Einschlafen:
Chris: "jam, schmatz, mjam..."
Insa: "Chris, was soll das Geschmatze?"
Chris: "Das ist Gemütlichkeits-Schmatzen. Das mach ich immer vorm Einschlafen."
Naja, sooo gemütlich fand ich die Tische jetzt auch nicht...

Das war also die Nacht.

Chris hat uns dann um 7:30Uhr geweckt indem er meinte: "In ner viertel Stunde ist hier Unterricht..."
Und da stand auch schon ein Physiklehrer in der Tür. Und was sagt der? "Oh, 'tschuldigung!"

Mehr oder weniger "fit" haben wir uns dann mal nach draußen begeben, wo der Abistreich aufgebaut wurde.



Das Humboldt-Gymnasium


Und das Motto wird aufgehängt.


Passend dazu entsteht ein Fußballfeld.

Und los gehts:


















Und hier unsere grandiose Abiband:

Die singende Ina


Chris am Schlagzeug


Christoph am Keyboard


Louisa als schreiende Abizeitungsverkäuferin


Jazz backside


Ich und Jazz. (Ja, ich weiß, dass die Flagge falschrum ist.. Anika wars... )


Carina, André, ich und Nadine


Nadine


Unsere Maskottchen: Karsten und Patrick


Thomas und sein individuelles Abi-Shirt.


Ich und Nadine




Ina und Doris


Stephan


Till



Und jetzt noch ein paar Fußballer in Action:


Beim Nationalhymne singen





Zu guter Letzt noch ein Blick aus dem Fenster:

Da war es dann schon etwas leerer...

Okay, das wars. So viele Bilder hab ich noch nie hochgeladen. *puh*
Jetzt muss ich erstmal was essen...

Aber erst noch ein Gedenkminute für Bruno: *schweig*
27.6.06 19:01


Hup Holland

Schade, dass die Niederlande gestern gegen Portugal verloren haben und so mit rausfliegen... Sie haben doch immer noch die beklopptesten Fans...



















Schade, schade, davon hätte ich gern noch mehr gesehen...
26.6.06 16:57


[erste Seite] [eine Seite zurück]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung