We' re never gonna survive unless we're a little crazyInsa In Ireland

  Startseite
    Tagesgeschehen
    Fotos
    Wasted web-space
  Über...
  Archiv
  Fotos (Robbie Konzerte)
  Fotos (London 2006)
  Fotos (Dublin 2005)
  Fotos (Bodensee)
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    katie0607
    - mehr Freunde





http://myblog.de/sheepindungarees

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Text von Matze B. (Poetry Slammer)

Es muss!

(aus der Reihe: Verteidigungsreden des notorischen Klassenkaspers)

von Matze B.

Aber es muss!
Aber es muss doch!
Aber es muss doch einen geben!
Es muss doch einen geben,
der freiwillig das Maul aufmacht.

Der redet,
wenn man ihn nicht gefragt hat.
Es muss doch einen geben, der spricht,
wenn man besser schweigen sollte,
einen,
der schweigt, wenn er gefragt wird.
Es muss doch einen geben, der Rückgrat beweist,
indem er sich eben nicht gerade macht.
Es muss doch
einen geben,
einen zumindest,
einen nur, muss es geben!
Einen, ja einen, wie den Lutz.

Einen, der wie der Lutz Lichtenberger in der fünften Klasse am ersten Tag am Gymnasium statt eines gewöhnlichen Namensschildes einen großen Zettel mit der Aufschrift:

„MEINE MEINUNG IST DAS GEGENTEIL!“
auf den Tisch packt.

Es muss doch einen geben, der das von sich behaupten kann!

In jeder Unter-,
in jeder Mittel-,
in jeder Ober-Stufen Klasse muss es doch einen geben,
der bei jeder Frage nach seinen schulischen Leistungen locker-achselzuckend auf die Halbjahresinformation der 2. Klasse verweist:
„Matthias zeigte sich stets bemüht das Beste aus seinen geringen Fähigkeiten zu machen und hielt seine Arbeitsmaterialien, soweit er es vermochte in Ordnung.“

Es muss doch einen geben.
Einen muss es geben,
in jedem Zimmer,
in jedem Raum,
in jedem Saal!
Einen, den pikierte Blicke so wenig jucken,
wie einen südafrikanischen Elefanten die bemühten Popo–Pieksereien nordeuropäischer Fruchtfliegen.
Einen wie den Faust.


Einen, der so laut und unbekümmert dreckig lachen kann, wie der Alexander Faust,
im Kino,
in Tübingen,
in der Studentenvorstellung,
von: „Das Leben ist schön“.

Einen mit Humor, der weh tut. Einen wie Roberto Benigni.

Aber es muss doch einen geben,
einen, der die Augen offen behält,
wenn alle anderen wegschauen.
Einen, der aufbegehrt,
einen, der nicht untergeht,
einen in jedem Laden,
in jedem Supermarkt,
in jedem Geschäft,
in jeder Firma,
muss es einen haben,
einen geben der nicht nachgibt,
der nachfragt:
„Was soll denn das heißen: DUSCH DAS ?!?“
„Was soll denn das heißen: Tauchen rötet ?!? Tauchen kann rötlich sein?
Ich siff` keit Jehn Zahren mich nehr!!“

Einen, wie ein schottischer Hochland-Dudelsack,
einen wie Drum `n Bass,
einen, den man zu lieben hasst oder zu hassen liebt,
einen zu dem man eine Meinung hat.
Einen, der die Eier hat einem Publikum den linken Hoden zu zeigen, wenn es scheiße ist!
Einen, wie den Römer (Felix)!

Aber es muss doch einen geben.

Es muss doch mindestens einen geben,
in jedem Land,
in jeder Religionsgemeinschaft,
in jeder Sprachlandschaft,
in jeder Ethnie,
in jedem Staat,
in jedem Land,
muss es einen geben,
dem es komisch vorkommt,
wenn George W. nach der – seien wir ehrlich –
erfolglosen Operation „Wüsten Wurm“,
jetzt unter dem Codenamen: „I slam Islam!“
dem Iran mit der Demokratisierung droht!

Es muss doch einen geben,
der während der drei Schweigeminuten für die Seebeben-Opfer in Asien gesteppt hat, um seiner Seele Ausdruck zu verleihen.

Es muss doch einen geben, der in der Uni Mensa Warteschlange für die zum kotzen verkochten Pasta Bolognese ansteht, sich die Haare rauft und schreit:
WENIGER HACK FRESSEN !!!

Es muss doch,
ja es muss doch einen geben,
einen in jeder Altersstufe,
einen von jedem Geschlecht,
eine, ja eine muss es geben,
eine, auf jedem Slam,
auf jeder Lesebühne,
jeder Literaturveranstaltung,
eine,
der die Männer und das Patriarchat am Arsch vorbei gehen
eine,
die Kommentare über ihr Make-Up weniger interessieren,
als die Rechtschreibreform einen Legastheniker!
Eine, der die Regeln und die Regel egal sind,
eine die ihren Spaß will,
eine, ja eine, die noch nicht mal vor Macho-Helden Respekt hat,
eine, wie die unbekannte Rebellin aus Tübingen,
die mit roter Rostschutzfarbe ein schlechtes Gedicht an die Wand sprayt:
„Wenn jede Frau ne Knarre hat, ist endlich Schluss mit dem Patriarchiat!“
Eine, auf Teufel komm´ raus.

Eine, die sich was traut, wie die 89-jährige Frau Stickel von Nebenan,
die immer noch Auto fährt wie eine 18-Jährige
und wenn man Sie im Winter fragt:
„Soll ich ihnen nicht wenigstens die Windschutzscheibe frei kratzen?“, antwortet:
„Oh, lasset se noh, I seh eh nix meh!“

Aber es muss doch eine oder einen geben,
der noch nicht ein Abenteuer erlebt hat,
aber davon erzählen kann, wie kein zweiter.
Einen der seine Geschichten:
„Popo Poesie“, „Arial Verkehr“ oder „Tippen-Fick für alle!“ betitelt.
Es muss doch einen geben, der nicht heimlich CDs brennt, sondern Schnaps!
Es muss doch einen geben, der noch was zu rauchen hat.

Aber es muss doch einen geben,
einen Provinz Prinz,
ein Peripherie Genie,
der Dirk Diggler des Minigolfslam featuring Vincent Viagra
einen Lucky Luke,
einen Mann, der schneller fliehen kann als sein Schatten springt.
Einen der jetzt mal einen Punkt macht, springender, als Spiderman auf Koks mit einem Duracel Hasen im Arsch.
Einen, wie mich.
2.5.07 16:40


bla bla Blog...

... dich gibt es ja auch noch. Ja, es hat mal wieder gedauert, bis meine Finger die Tastatur gefunden haben...
Seit dem ich wieder in Irland war, hab ich ja noch gar nicht wieder geschrieben (faellt mir gerade auf....).

Meine Hand ist wieder recht okay... Die Narbe scheint ab und zu die Farbe zu wechseln.. weiss, rosa, rot, lila... hatte ich alles schon. Ich meld mich falls sie gruen wird...

Ansonsten ist hier alles soweit okay. Ich merke, dass es jetzt langsam reicht mit dem Au Pair-Dasein und nehm mir irgendwie Probleme mehr zu Herzen, als am Anfang. Damals muss ich echt unglaublich motiviert gewesen sein...

Seitdem ich wieder hier bin, waren wir 3 Tage in Kerry, eine Woche spater hatte Edel Kommunion, d.h. ich war mal wieder in der Kirche... Der Pfarrer meinte doch tatsaechlich: "The day of your first holy communion is the day when Jesus visits you in your heart for the first time and gives you a big hug." Alles klar!
Ausserdem haette ich vor Lachen losprusten koennen, als er meinte: "God is in eveything", weil mich das daran erinnert hat, dass ich frueher auch mal wissen wollte, wer oder was "Gott" ist:
Ich: "Mama, was ist Gott ?"
Mama: "Gott ist ueberall."
Ich: "Auch in der Butter?"
Mama: "Ja."

Das Wochenende davor, in Kerry, hab ich mich waehrend die anderen im Gottesdienst waren, in ein Cafe gesetzt. Meine Guete, war das Dorf leer! Bridgid hat mir noch zugerufen: "Tschuess Heide!" und ich hab geantwortet: "Tschuess Katholiken!"
Als dann die Messe vorbei war, wurden Pubs und Cafes aber ganz schnell voll.

Letzten Freitag haben Sandra und ich bei Meike uebernachtet. Wir hatten 2 Flaschen australischen Wein und die waren einfach nicht auf zu kriegen!! Vielleicht lags auch am Oeffner.. jedenfalls musste Sandra sich dran haengen..
Danach waren wir noch im "Redz" tanzen.
Sonntag haben wir dann einen Ausflug nach Glengarriff und auf Garinish Island gemacht. Das Wetter war super und wir haben viele von diesen hier gesehen:


Die Seehunde lagen da gemuetlich in der Sonne oder schwammen in der Bucht rum und wir waren ganz dicht dran.


Der Tag war voll schoen und tat richtig gut.


Und zum Abschluss noch eine Kuh vom Goggins Hill:

Mooooooooooooooooh.
22.5.07 11:27


VOTE FOR ME!!

Hey, tut mir bitte alle mal den Gefallen und gebt hier hier *drauf klicken* 10 Punkte!!
Das ist ein Projekt, wo man im Sommer fuer 2 Wochen nach Rumanien und Bulgarien geht und mit anderen Jugendlichen die Laender kennen lernt und darueber schreibt.
Ich wuerde da so gerne mitmachen, also helft mir!
DANKE!!
xxx
22.5.07 12:27


Noch 3 Tage Au Pair...

... dann bin ich erstmal arbeitlos. Macht mir das was aus? No. Freu mich wieder auf Konstanz, auf den Sommer und auf das, was danach kommt. Obwohl ich Irland, alles und alle hier bestimmt auch super vermissen werde... But life goes on.

Am Freitag haben wir eine "Irische Schlampennacht" veranstaltet... Hier laufen die Maedels wenn sie abends ausgehen naemlich in sowas von knappen Klamotten rum, dass es auf uns meistens nur billig und.. naja.. schlampig wirkt... Es ist uns das ganze Jahr immer wieder aufgefallen und jetzt haben wir uns selber auch mal so angezogen. Hallelujah!
War aber ein seeeehr lustiger Abend. Ich werde jetzt allerdings die Ereignisse zwischen 1 und 2 Uhr nachts verschweigen. Man muss auch seine Geheimnisse haben. Das ist Stoff fuers Zeitlos. Hihi. Und Katie, Sandra und alle anderen die dabei waren: Shut up!
Anyway, wir haben uns so gegen 6pm bei Maike in der WG getroffen und sind dann so gegen 10 in die Stadt reingefahren. Auf dem WG in die "Long Island"-Cocktail-Bar hat Katie dann diesen Einkaufswagen gefunden und meinte: "Los Insa, du setzt doch rein, ich schieb dich!" So wurde ich dann in einem Einkaufswagen duch Cork geschoben (Sandra, ich will das Foto!!). Nach ein paar Metern meinte Katie dann aber: "Shit, Gards!" Und das war dann unsere erste Begegnung mit der irischen Polizei.
Gard: "Girls, what are ye doin wit that trolley? Where does it come from?"
Katie und ich: "We just found it over there."
Naja, wir sollten das Ding dann zurueck bringen, kamen aber nicht weit, weil wir von so n paar dreisten Komikern aufgehalten wurden, ne Katie?
Als wir dann zu den anderen zurueckgegangen sind, sind wir noch Zeugen eines brutalen Handymordes geworden.
Ich muss jetzt noch lachen, wenn ich an diese Aktion denke...
Spaeter sind wir dann ins "Qubins" gegangen. Die Musik war super, nur wurde man staendig verschleppt... Es gibt einen Grund, warum das Damenklo in Irland immer so ueberfuellt ist. Die Frauenwelt ist auf der Flucht! So ein Ire in der Nacht ist aber auch frech, dreist und betrunken...
.....
Um 2am ging dann wie gewoehnlich das Licht an und es ist vorbei. Verdammte Sperrstunde...
Sandra, ich und Maike sind dann zu ihr nach Ballintemple gefahren und dieses Mal musste ich auf den Fussboden... :P

Am Samstag haben wir dann relaxt, abends DVD geschaut und Sing Star gespielt und gestern waren Katie und ich in Middleton in der Whiskey-distillery. John James(son)...
Abends haben wir den dritten Teil von Fluch der Karibik geguckt. Meine Guete, ist der schlecht!! Die haetten es beim ersten belassen sollen. So ein Scheiss...

Bei meinem Auto ist uebrigens Mitte letzer Woche der Auspuff abgefallen. Das macht jetzt einen Hoellenlaerm und ich hab mich gestern erwischt, wie ich auf den Auspuff des vor mir fahrenden Autos geschaut habe und sehnsuechtig dachte: "Wie toll, sowas haette ich auch gerne!"

PS: Warum trifft man die richtigen Leute immer zur falschen Zeit?
PPS: Vote for me again!!
28.5.07 11:02





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung